Für Anleger, die gerne in Sachwertbeteiligungen investieren würden, bleibt das Angebot an Publikums-AIF und Vermögensanlagen weiterhin recht überschaubar. Insgesamt sechs neu zum Vertrieb zugelassene AIF und 13 Vermögensanlagen zählte das Analysehaus Scope in den ersten drei Monaten des Jahres. Das ist zwar etwas mehr als im Vorjahresquartal – damals starteten nur vier Fonds in die Platzierung – kann aber mit dem breiten Produktangebot vergangener Jahre vor der Regulierung keineswegs mithalten.

Scope beobachtet zudem einen Trend hin zu geringeren Eigenkapitalvolumina: So betrug das durchschnittlich prospektierte Eigenkapitalvolumen im ersten Quartal 2017 nur noch rund 24 Millionen Euro. Keiner der neuen AIF hatte ein Eigenkapitalvolumen von mehr als 50 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im Vorjahr planten die Fonds im Schnitt noch 42 Millionen Euro von privaten Anlegern einzusammeln.

Die Analyse bestätigt, dass Immobilien wie in den vergangenen Jahren die dominierende Assetklasse waren – vier der sechs neuen AIF investieren in Immobilien, hinzu kommen Infrastruktur und Private Equity. Dabei waren vier der sechs AIF risikogemischt, investieren also in mehrere Anlageobjekte.

Konkret handelte es sich bei den neu zugelassenen AIF im ersten Quartal um das Angebot Deutsche Finance Private Fund 11 – Infrastruktur Global, das Private Equity Portfolio 2017 der Fereal AG und die Immobilien AIF ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus, Patrizia Grundinvest München Leopoldstraße sowie die beiden Pflegeimmobilienfonds Immac Austria Sozialimmobilie XVI und 24. INP Deutsche Pflege Portfolio. Alle Angebote sind weiterhin in Platzierung.

Die Zahl der Vermögensanlagen, also nach dem Vermögensanlagengesetz strukturierten Produkte, ist dagegen mit 13 neuen Produkten im ersten Quartal deutlich höher. Hierunter werden Unternehmensbeteiligungen, Nachrangdarlehen, Namensschuldverschreibungen und Direktinvestments wie etwa das aktuelle Container-Angebot von Solvium zusammengefasst. Denn seit Anfang 2017 fallen auch alle Container-Direktinvestments unter das Vermögensanlagengesetz und müssen daher einen Verkaufsprospekt vorweisen.

Tipp: Aktuelle Neu-Emissionen sehen Sie in unserer Übersicht.

Im April 2017 starteten dann der AIF Ökorenta Erneuerbare Energien IX, der Pflegeimmobilienfonds Immac 84. Renditefonds Deutschland und der Immobilien-Zweitmartkfonds HTB 8. Immobilien Portfolio in die Platzierung. Alle Angebote sind über FondsDISCOUNT.at ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag zu beziehen. Darüberhinaus wurden für Mitte Mai neue Buss-Container-Direktinvestments angekündigt, die auch als Wiederanlagemöglichkeit für die Angebote Buss Container 23, 26, 27, 30 und 34 genutzt werden können. Kommen Sie hierfür gerne auf uns zu: Kontakt