Im Berliner Ortsteil Wedding in Berlin-Mitte vollzieht sich derzeit eine spannende Entwicklung: Der einstige Arbeiterkiez zieht mehr und mehr Studenten und Künstler an wandelt sich somit langsam zu einem Szenebezirk, auch wenn dies derzeit noch als Geheimtipp gilt. Dabei hat der Wedding aber nichts von seinem traditionellen Charme verloren – wer hier wohnt, genießt die Annehmlichkeiten der innerstädtischen Lage, findet aber zugleich auch Erholung in den nahegelegenen Parks und ruhigen Grünanlagen.

Anleger, die hier in den dynamischen Berliner Immobilienmarkt investieren möchten, können sich nun via Crowdinvesting am Projekt „Schulzendorfer Straße“ beteiligen. Finanziert wird die Umgestaltung und Aufwertung einer Immobilie bestehend aus einem Gründerzeithaus im vorderen Teil des Grundstücks und einem ehemaligen Fabrikgebäudes im hinteren Grundstücksteil. Die beiden fünfgeschossigen, im Jahr 1895 erbauten Objekte sollen im Zuge der Revitalisierung zu bis zu 40 Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Etwa 13 bis 18 der Einheiten sind als hochwertige Fabriklofts mit großen Balkonen geplant. Die Gesamtwohnfläche beträgt rund 3.390 Quadratmeter, die Wohneinheiten sollen Mietflächen von ca. 49 Quadratmetern bis hin zu 200 Quadratmetern umfassen.

Die Immobilie liegt sehr zentral in unmittelbarer Nähe zur beliebten Einkaufsmeile Friedrichstraße und zum Berliner Hauptbahnhof und auch die Uferpromenade des Flusses Panke ist direkt zu erreichen. Ab Frühjahr 2017 sollen die Wohnungen dann zum Verkauf angeboten werden.

Realisiert und umgesetzt wird das Immobilien-Projekt durch die Fortis Wohnwert GmbH, die Projektfinanzierung erfolgt mittels Crowdinvesting über die Plattform Exporo. Exporo gilt als einer der führenden Anbieter für Crowdinvesting-Projekte im Immobilienbereich: Inzwischen wurden rund 22,6 Millionen Euro in 20 Projekte vermittelt, rund sechs Millionen Euro konnten bereits erfolgreich an die Investoren zurückbezahlt werden. Wie Exporo-Vorstand Simon Brunke im ausführlichen Interview erzählt, spricht diese Form der Projektfinanzierung sowohl erfahrene Anleger als auch Erst-Investoren an, die sich mit kleinen Summen an den Exporo-Projekten beteiligen – mitmachen kann man nämlich schon ab 500 Euro. Das Projekt Schulzendorfer Straße wurde mit einer Laufzeit von rund zwei Jahren und einem Zinssatz von 5,5 Prozent p.a. konzipiert. Anleger, die sich statt über die Exporo-Plattform über FondsDISCOUNT.at registrieren, erhalten zusätzlich einen Extra-Bonus.

Weitere aktuelle Exporo-Projekte finden Sie hier.