Nachdem zuletzt im vergangenen April Änderungen in der Strategie und im Management vorgenommen wurden, erhält der M&G Global Themes Fund (ISIN: GB0030932676) jetzt wieder eine neue Leitung. Wie die Gesellschaft bekannt gibt, soll von nun an Alex Araujo die Geschicke des rund 2,3 Milliarden schweren Fonds lenken. Grund: Der bisherige Manager Jamie Horvat werde den Vermögensverwalter M&G verlassen.


Dabei bringe Araujo auch gleich einen neuen Ansatz in den „M&G Global Themes Fund“ ein. Investiert werden soll in die vier strukturellen Trends demografischer Wandel, Umwelt, Infrastruktur und Innovation, wobei auch ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance) im Investmentprozess berücksichtigt werden sollen. Am Anlageziel beziehungsweise an der Anlagepolitik des Fonds ändere sich jedoch nichts. Der „M&G Global Themes Fund“ ziele weiterhin darauf ab, über einen Zeitraum von fünf Jahren eine höhere Gesamtrendite als der MSCI All Country World Index zu erreichen.


Ursprünglich aufgelegt wurde der lange unter dem Namen „M&G Global Basics“ bekannte Aktienfonds im Jahr 1973. Der Anlagefokus lag lange Zeit auf Grundgüterindustrien wie Landwirtschaft und Rohstoffe. 2017 wurde das Portfolio dann zu einem modernen Themenfonds umgebaut, was sich auch in der Namensgebung widerspiegelte.


Wer – wie viele FondsDISCOUNT.at-Kunden – den M&G Global Themes Fund im Depot hält, kann nun darauf hoffen, dass der erneute Wechsel an der Spitze auch bessere Renditen mit sich bringt. Auf Fünf-Jahressicht lag die Wertentwicklung bei verhaltenen 24,63 Prozent, auf ein Jahr bezogen schlägt ein Minus von 10,80 Prozent zu Buche. Seit Jahresbeginn beträgt die Performance 2,29 Prozent.