Der Frankfurter - Value Focus Fund (ISIN: LU0566535208) ist vielen Anlegern noch nicht geläufig. Kein Wunder, schließlich ist dieser Nebenwertefonds in Deutschland erst seit Anfang 2019 im Vertrieb. Portfoliomanager Frank Fischer – Anlegern vor allem als Fondslenker des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (ISIN: DE000A0M8HD2) bekannt – managt bereits seit vielen Jahren den Fonds, welcher sich gegenüber der Konkurrenz behaupten kann: „Bei der Ratingagentur Morningstar steht der Frankfurter - Value Focus Fund mit 18,05 Prozent p.a. seit Auflage in der Anlagekategorie Aktien Europa Nebenwerte, Stand: 30.06.2020, an der Spitze“, so Fischer zu FondsDISCOUNT.at. Der Fonds weise eine aktienmarktähnliche Schwankung auf, biete aber eine ungefähr doppelt so hohe Rendite wie der breite Markt. Für risikofreudigere und langfristig orientierte Anleger, die auf ein konzentriertes Value-Portfolio ausgesuchter Nebenwerte setzen, könnte der Fonds besonders interessant sein.


„Value-Investing im Sinne von Benjamin Graham und Warren Buffett“


Frank Fischer fokussiert sich im Selektionsprozess auf Nebenwerteaktien aus dem deutschsprachigen Raum. Strategisch steht er auf der Value-Seite: „Wir bei Shareholder Value haben uns konsequent dem Gedanken des Value-Investing im Sinne von Benjamin Graham und Warren Buffett verschrieben.“ Er investiert nach eigenen Aussagen antizyklisch in unterbewertete Unternehmen mit dem Ziel eines mittel- bis langfristigen Vermögenserhaltes und -zuwachses. Den Erfolg sieht der Börsenexperte vor allem in der konsequenten Einhaltung der Anlagephilosophie basierend auf den vier bewährten Prinzipien des Value Investing:



  • Achte auf die Sicherheitsmarge. Sinnbildlich gesprochen heißt das, kaufe im Wert von 1 Euro und zahle dafür nur 0,60 Euro.

  • Bevorzuge familien- und eigentümergeführte Unternehmen, da sie langfristige Ziele verfolgen.

  • Wähle Qualitätsunternehmen, deren Geschäftsmodelle auf strukturellen Wettbewerbsvorteilen beruhen. Diese haben einen „wirtschaftlicher Burggraben“, der sie vor Wettbewerbern schützt.

  • Achte auf die Psychologie der Börse. Durch „Mr. Market“ kann es zu starken Unter- und Übertreibungen kommen.


Frank Fischer ist es wichtig, dass Unternehmen wirtschaftlich nachhaltig geführt werden. Die Marktposition könne nur so auch nach der Krise behauptet oder diese unter Umständen sogar ausgebaut werden. Faktoren wie die Qualität, die Bilanz und der Verschuldungsgrad eines Unternehmens sieht Fischer als entscheidende Messgrößen.


Portfolio: konzentriert und nachhaltig ausgerichtet


Auffällig ist das konzentrierte Portfolio des Frankfurter - Value Focus Fund mit aktuell zwölf Einzeltiteln: „Auf Grund seiner Struktur als AIF ist es dem Fonds darüber hinaus möglich, höhere Gewichtungen in einzelnen Werten vorzunehmen“, so Fischer (links im Bild). Dies werde durch bewusste Stimmrechtsausübung und erhöhtes Engagement für eine Verbesserung der Governance bei den Zielinvestments begleitet. Allerdings sieht er sich nicht als aktivistischen Investor.


Die Top-Position im Portfolio nimmt die aus Essen stammende secunet Security Networks AG (35,82 Prozent) ein. Dieses Unternehmen ist auf Datensicherheit spezialisiert und führend im Bereich verschlüsselte Behördenkommunikation. Ganz oben dabei sind zudem das BioTech-Unternehmen Immunodiagnostic Systems (führender Anbieter von In-vitro-Diagnoselösungen, 15,22 Prozent) sowie das belgisch-deutsche Unternehmen Agfa-Gevaert (13,63 Prozent).


Nachhaltigkeit ist beim Frankfurter - Value Focus Fund, wie auch bei den anderen Fonds, die die Shareholder Value Management managt, fester Bestandteil der Philosophie. Das Unternehmen arbeitet mit dem unabhängigen ESG-Research-Anbieter Sustainalytics zusammen: „Dazu gehört ein ethischer Leitfaden in enger Anlehnung an den Wertekatalog der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die gängigen Ausschlusskriterien für kritische Branchen haben wir zudem um Kernenergie ergänzt“, erklärt Fischer. Soziales Engagement durch Spenden und Stiftungen liege dem Unternehmen aus der Historie der Stiftungsberatung am Herzen.


Wertentwicklung im Fünf-Jahreszeitraum



Tipp: Kunden von FondsDISCOUNT.at können sparen: Sie erhalten den Frankfurter - Value Focus Fund ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag.