Welche Assetklassen sind bei den Kunden von Sparkassen, Banken, Vermögensverwaltern und freien Finanzdienstleistern besonders gefragt? Bereits seit 2012 beleuchtet die WealthCap Immobilientrendstudie den deutschen Sachwertmarkt. Das Ergebnis: Deutsche Immobilien gelten weiterhin als hochattraktiv und bilden die mit Abstand beliebteste Anlageklasse. Dabei stehen Büroimmobilien, wie in den sechs Untersuchungsjahren zuvor, mit einem Anteil von 64,3 Prozent wieder an der Spitze der beliebtesten Nutzungsarten. Danach folgen Einzelhandelsimmobilien mit 57,1 Prozent. Festgestellt wurde aber auch eine kontinuierlich wachsende Nachfrage nach Wohnimmobilien (2012: 28,3 Prozent, 2017: 53,6 Prozent).  


Ein weiteres Ergebnis: Der Standort ist den Studienteilnehmern wichtiger als die Qualität der Immobilie selbst. Statt Ein-Objekt-Fonds werden über verschiedene Mieter und Immobilien diversifizierte Angebote bevorzugt. Interessant auch: Die Höhe der prognostizierten Ausschüttungen ist nur für weniger als vier Prozent der Umfrageteilnehmer das wichtigste Kriterium und bildet somit das Schlusslicht. Knapp 60 Prozent der Teilnehmer sind mit Ausschüttungen von vier Prozent pro Jahr und darunter zufrieden. Nur 14,3 Prozent der Anleger erwarten fünf Prozent oder höhere Ausschüttungen. Bei den Laufzeiten hat sich gegenüber dem Vorjahr nichts verändert: Weiterhin halten drei Viertel der Teilnehmer (74,6 Prozent) einen Prognosezeitraum von zehn bis 15 Jahren für angemessen; rund ein Viertel (23,6 Prozent) möchte Laufzeiten unter zehn Jahren.


Wenn sich der Blick auf andere Immobilienmärkte außer Deutschland richtet, gelten vor allem die USA mit einem Anteil von 69,1 Prozent als interessant. Diversifikation ist den Investoren ebenfalls wichtig – nur 14,6 Prozent konzentrieren sich ausschließlich auf deutsche Immobilien.


Aktuelle Immobilienbeteiligungen bilden die gesamte Bandbreite ab


Über FondsDISCOUNT.at sind alle aktuell verfügbaren Immobilienfonds in der Regel mit Rabatt erhältlich. Wer sein Portfolio zum Beispiel mit einer US-Immobilie diversifizieren möchte, kann sich am WealthCap Immobilien Nordamerika 17 Silicon Valley beteiligen. Der Fonds investiert in das Netflix-Hauptquartier in Los Gatos.  Außerdem in Platzierung ist die Vermögensanlage TSO-DNL Acitve Property II, LP, über die sich Anleger an Gewerbeimmobilien im Südosten der USA engagieren.


In vier deutsche Büroimmobilien in Baden-Württemberg investiert hingegen der kürzlich gestartete WealthCap Immobilien Deutschland 40. Wer lieber auf Einzelhandelsimmobilien setzen möchte, erhält mit dem Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 06 eine Investitionsmöglichkeit. Deutsche Wohnimmobilien stehen im Fokus des ZBI Professional 11. Eine aufstrebende Nische stellen auch Pflegeimmobilien dar, eine aktuelle Beteiligungsmöglichkeit ist der Fonds 25. INP Deutsche Pflege Portfolio.


Weitere Angebote und zahlreiche Immobilien-Crowdinvestments finden Sie in unserer Übersicht: Aktuelle Immobilienbeteiligungen