Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   01 365215

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

GAM Liquidationsplan für suspendierte Fonds liegt vor

Liquidationsplan für GAM-Fonds liegt vor Foto: © / everythingpossible / FotoliaAnfang September sollen die ersten Zahlungen erfolgen

Die ARBF-Fonds des Vermögensverwalters GAM haben die erforderlichen Zustimmungen erhalten, um mit den Liquidationsprozessen zu beginnen. Allen Anlegern werden ihre jeweiligen Anteile aus dem Liquidationsprozess ausbezahlt.


Der Vermögensverwalter GAM hat zum 31. Juli 2018 die Suspendierung seiner  Absolute-Return-Bond-Fonds mit uneingeschränktem Anlageansatz (ARBF) bekannt gegeben. Wie das Unternehmen jetzt mitteilt, kann nun der Liquidationsprozess beginnen. Nach Angaben der Gesellschaft können die ersten Zahlungen Anfang September erwartet werden, wobei bei den in Luxemburg und Irland domizilierten UCITS-Fonds zwischen 74 Prozent und 87 Prozent der Vermögen ausbezahlt werden und für den „Cayman Master-Fonds“ und die Cayman und australischen Feeder-Fonds zwischen 60 Prozent und 66 Prozent.

Da die Fonds aus einer Mischung aus vorwiegend liquiden Anlagen und einigen weniger liquiden Anlagen bestünden, konzentriere sich GAM darauf, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wertmaximierung und schneller Liquidation sicherzustellen. Das Unternehmen geht davon aus, bis Ende September eine weitere Ausschüttung für jeden der Fonds vornehmen zu können und die Ausschüttungen in den kommenden Monaten abhängig von den Marktbedingungen fortzusetzen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei man bemüht, den Wert für die Anleger zu maximieren sowie sicherzustellen, dass alle gerecht behandelt werden.

GAM arbeitet zudem an Alternativen für Investoren, die beim ARBF-Team investiert bleiben möchten. In den kommenden Wochen soll ein UCITS-Fonds für Investoren zur Verfügung stehen und das Unternehmen legt auch einen Cayman-Fonds auf.

31.08.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.at oder rufen uns unter der Service-Nummer 01 365215 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » GAM - Liquidationsplan für suspendierte Fonds liegt vor


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Candriam schließt Kohle- und Tabak-Investments aus Die Fondsgesellschaft Candriam verschärft ihren Nachhaltigkeits-Ansatz: Bis zum Jahresende sollen Kohleenergie und Tabakindustrie aus den Portfolios verschwinden. Auch chemische und biologischen Waffen mehr...

Fondssparen Fondssparen - Läuft alles nach (Spar-)Plan Wenn man Erspartes auf der Bank lässt, ist das Geld gut angelegt. Diese Weisheit galt über Jahre als unangefochten. Trotz der Niedrigzinsphase setzt noch immer ein Großteil der Bevölkerung mehr...

Fondsmanager Fondsmanager - Edouard Carmignac gibt Management des ‚Investissement‘ ab Der CIO, Gründer und Namensgeber des französischen Fondshauses Carmignac gibt das Management des Milliarden-Fonds „Investissement“ an David Older ab. Dieser wird auch eine mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

01 365215

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.at
social media