Ihre Stärke zeigen Infrastruktur-Titel vor allem in turbulenten Zeiten. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Assets, koppeln sie sich meist deutlich vom Marktgeschehen ab. Sie profitieren überproportional von globalen Entwicklungen und zeigen somit auch in volatilen Zeiten einen stabilen Verlauf.


Infrastruktur-Titel partizipieren dabei gleich von mehreren Megatrends, wie etwa der Bevölkerungsentwicklung und der gleichzeitigen Urbanisierung: Seit dem Jahr 2003 ist die Weltbevölkerung um ein Plus von einer Milliarde Menschen angewachsen, seit der Wiedervereinigung sogar um zwei. Die Weltbevölkerung wird auch in Zukunft, nicht nur aufgrund der Urbanisierung, weiterhin so eindrucksvoll zunehmen: Die UN schätzt, dass im Jahr 2050 etwa 9,7 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden und zwar zum überwiegenden Großteil in Städten. Gab es bis vor Kurzem nur zwei Megacitys – New York und Tokio, sind es mittlerweile mehr als 30. Von einigen hat man noch nie gehört. Das Entscheidende: Diese Menschen wollen natürlich versorgt sein – mit Wasser, Gütern, Elektrizität und einem hohen Maß an Mobilität.


Diesen Herausforderungen meistern Unternehmen aus dem Infrastrukturbereich und sorgen so für permanente Cashflows. Wer aus dem Universum der 2.100 verfügbaren Infrastruktur-Aktien gleich die 30 Top-Aktien aus dieser Assetklasse im Portfolio haben möchte, für den kann der Ve-RI Listed Infrastructure (ISIN: DE0009763342) interessant sein.


 


Fokussierte Strategie


Der Aktienfonds aus dem Hause Veritas investiert in die vielversprechendsten Infrastruktur-Bereiche wie Öl- und Gas-Pipelines, Elektrizitäts-Netzwerke zur Energieverteilung, Wasser Zu- und Ableitung, Flug- und Seehäfen, Straßen- und Schienennetze, Kabelnetzwerke und Satelliten- und Wireless-Systeme – wichtig: Es handelt sich hierbei um Kerninfrastrukur, also um die Betreiber von Netzen und nicht die Erbauer.


Bewusst ausgeschlossen aus dem Portfolio werden hingegen die Energieproduktion und -Förderung, Erbauer von Kraftwerken, Fluggesellschaften und Straßenbauunternehmen, Telekommunikationsdienstleister und Zulieferer beziehungsweise Produzenten von Mobilfunkgeräten.


Warum hilft diese Aufstellung nun gegen Marktturbulenzen? Selbst als nach der Finanzkrise die Wirtschaftsleistung aufgrund der globalen Rezession sank, wuchs die Weltwirtschaft. Die prognostizierten Wachstumsraten liegen laut HWWI global bis zum Jahr 2030 zwischen 2,6 und 3,8 Prozent. Der Wert des weltweiten Warenverkehrs hat im Jahr 2014 mit 19 Billionen US-Dollar einen neuen Höchstwert erreicht und wird nach Meinung der WTO auch weiter steigen. Denn die Weltwirtschaft ist global geworden, auch in Krisenzeiten müssen Güter schließlich von A nach B transportiert werden.


Die Menschen werden auch mobiler. Laut Prognosen der IATA wird sich das Fluggastaufkommen mit Raten von 4,1 Prozent p.a. bis zum Jahr 2034 auf 7,3 Milliarden Menschen mehr als verdoppeln. Auch die Flugsicherung Eurocontrol prognostiziert einen Anstieg der Passagiere in Europa bis zum Jahr 2040 um 50 Prozent. Doch auch Energie- und Wasserversorgung müssen gemanagt und in Stand gehalten werden.


Die Vorteile der Infrastruktur-Aktien liegen somit auf der Hand: Es gibt kaum Ausfallrisiken, die Markteintrittsbarrieren sind extrem stark, die (Versorgungs-)Verträge laufen über eine besonders lange Zeit, zudem haben die meisten Unternehmen eine Monopolstellung auf ihrem Gebiet und in ihrer Region. Das sorgt für äußerst stabile Cashflows.


 


Breit gestreutes Portfolio nach Regionen und Sektoren


Der Ve-Ri Listed Infrastructure nutzt die eben angeführten Vorteile solcher Titel und streut global, so dass die Ausrichtung des Aktienfonds als defensiv beschrieben werden kann. Die USA ist auf Länderseite am stärksten vertreten, die von Veritas selbst gesetzte Obergrenze von 30 Prozent wird fast immer voll ausgeschöpft, Darauf folgen Hongkong (17 Prozent), Japan (13 Prozent), Kanada (10 Prozent) und Spanien (7 Prozent). Die Sektoren teilen sich wie folgt Energieversorgung (27 Prozent), Eisenbahn (27 Prozent), Gas/Öl (20 Prozent), und Flughäfen (10 Prozent).


Tipp: Am Dienstag, den 27. November, um 19 Uhr bieten Veritas und FondsDISCOUNT.at gemeinsam eine Webkonferenz zum Ve-Ri Listed Infrastructure an. Die Teilnahme ist kostenlos, Sie haben im Anschluss zudem die Chance, Ihre Fragen an das Fondshaus zu stellen. Anmeldung hier