Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   01 365215

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Morningstar-Auswertung Nachhaltigkeitsfonds sind sehr aktienlastig

Nachhaltigkeit: ESG-Aktienfonds dominieren das Angebot Foto: © / malp / FotoliaGrüne Rentenfonds sind in der Unterzahl

Das Thema Nachhaltigkeit liegt im Trend. Wer in einen entsprechenden Fonds investieren möchte, erhält allerdings oft sehr aktienlastige Produkte. Dies sollte bei der Abgleichung mit dem individuellen Chancen-Risiko-Profil beachtet werden.


Die Abkürzung ESG – engl. Für Environment, Social und Governance – findet sich in immer mehr Fonds, denn das Bewusstsein für nachhaltige Investments steigt. Doch wie sind die angebotenen Fonds nach Assetklassen einzuordnen? Das Fondsanalysehaus Morningstar hat den ESG-Fondsmarkt für das vergangene Jahr analysiert und kommt zu dem Schluss: „Der europäische Markt für ESG-Fonds ist ein Aktiengeschöpf“. So seien Ende Januar 2018 gut 260 Milliarden Euro in aktiv und passiv verwalteten ESG-Aktienfonds investiert gewesen. Dies entspreche einen Anteil von 58 Prozent des ESG-Fondsmarkts in Europa (außer Geldmarktfonds). Am gesamten europäischen Fondsmarkt hingegen liege der Anteil von Aktienfonds hingegen bei nur knapp 44 Prozent. Damit sind Aktienfonds im Bereich Nachhaltigkeit überrepräsentiert.

In Rentenfonds hingegen seien gut 24 Prozent des verwalteten ESG-Vermögens investiert. Dabei entspricht der Anteil an Bond-Fonds im gesamten europäischen Fondsmarkt gut 30 Prozent. Bei Mischfonds sei der Anteil am ESG- sowie am Gesamtmarkt mit jeweils etwa 15 Prozent hingegen ausgeglichen.

Morningstar führt die Dominanz von ESG-Aktienfonds darauf zurück, dass Green Bonds ein eher noch junges Phänomen sind. Zwar lag das Neugeschäft von ESG-Anleihefonds der Analyse zufolge 2015 noch vor den ESG-Aktienfonds, in den beiden darauffolgenden Jahren hätte sich dieser Trend jedoch gedreht. 2017 sammelten ESG-Aktienfonds bereits knapp 60 Prozent der gesamten Nettomittelzuflüsse in ESG-Fonds ein (ex Geldmarktfons), so das Rating- und Analysehaus.

Auch auf FondsDISCOUNT.at spiegelt sich ein aktienbetontes Angebot an Nachhaltigkeitsfonds wider: Etwa 140 Aktienfonds stehen aktuell rund 70 nachhaltige Rentenfonds gegenüber. Für Anleger mit einem langen Anlagehorizont bzw. einer höheren Risikoneigung ist das Angebot also doppelt so groß, wie für defensivere Investoren.

Wer defensiv in einen nachhaltigen Rentenfonds investieren und dennoch auf die Performance achten möchte, könnte sich zum Beispiel den Fisch CB Sustainable Fund (ISIN: LU0445341935) näher ansehen. Mit seiner Wandelanleihen-Strategie erzielte der Fonds in den vergangenen fünf Jahren eine Wertentwicklung von 24,79 Prozent bei einer Volatilität von 4,97 Prozent. Der Apollo Euro Corporate Bond Fund (ISIN: AT0000746938) setzt hingegen auf nordamerikanische Unternehmensanleihen und erzielte in fünf Jahren eine Performance von 20,73 Prozent (Volatilität: 2,86 Prozent). Auf High-Yield-Unternehmensanleihen liegt der Fokus des Value Cash Flow Fonds (ISIN: AT0000496179). Der Rentenfonds erzielte 17,71 Prozent in fünf Jahren, die Volatilität lag bei 4,17 Prozent.

Tipp: In unserer Übersicht finden Sie alle von uns angebotenen Nachhaltigkeitsfonds ohne Ausgabeaufschlag. Sie können die Liste nach Performance, Anlageschwerpunkt oder dem FNG-Siegel filtern.

22.02.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.at oder rufen uns unter der Service-Nummer 01 365215 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Apollo Euro Corporate Bond Fund (T) von Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft
Value Cash Flow Fonds (T) EUR von Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft
FISCH Convertible Global Sustainable Fund AD (USD) von FISCH FUND SERVICES AG

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Morningstar-Auswertung - Nachhaltigkeitsfonds sind sehr aktienlastig

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Top-Manager suspendiert Top-Manager suspendiert - GAM plant offenbar Liquidierung von ARBF-Fonds Der Vermögensverwalter zieht die Notbremse. Nachdem ein Fondsmanager mit sofortiger Wirkung abberufen wurde, wollten die Anleger ihre Fondsanteile zurückgeben. Erst wurde der Handel ausgesetzt, jetzt mehr...

Investmentmanager MFS Investmentmanager MFS - Fondskompetenz seit 1924 Mit dem ersten Publikumsfonds der USA startete 1924 die Erfolgsgeschichte von MFS und auch heute noch prägt das Bostoner Traditionshaus die Finanzwelt mit. Sein Markenzeichen ist ein langfristiger mehr...

Sparbuch & Co. Sparbuch & Co. - Wertverlust für deutsche Sparer so hoch wie nie Im ersten Halbjahr 2018 hat jeder Deutsche im Schnitt 205 Euro durch niedrig verzinste Geldanlagen verloren. Diesen traurigen Rekord hat die comdirect errechnet. Dabei geht flexibles (und chancenreicheres) mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media