Das Fonds-Analysehaus MMD aus Arnsberg ermittelte für das Magazin „Wirtschaftswoche“ die besten Vermögensverwalter in Deutschland. In der Kategorie „Offensiv & Flexibel“ erzielte die Sigavest Vermögensverwaltungs GmbH mit ihrem Fonds (ISIN: DE000A0MZ317) den dritten Platz aus einer Auswahl von insgesamt 562 Portfolios. „Der SIGAVEST Vermögensverwaltungsfonds UI steht nun bereits im dritten Jahr in Folge unter den Top-10“, sagt Christian Mallek, Gründer und Geschäftsführer bei Sigavest.


Gemessen wurden der Wertzuwachs innerhalb von drei Jahren sowie die Kursschwankungen jedes Portfolios (Volatilität). Als dritter Faktor wurden die in dem Untersuchungszeitraum gemessenen maximalen Verluste in die Wertung mit aufgenommen. Der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds erzielte gemäß Ranking in drei Jahren eine Wertsteigerung von 28,5 Prozent bei einer Volatilität von 7,1 Prozent und einem maximalen Verlust von -7,0 Prozent. Mit diesen Werten musste sich der Fonds nur dem Ganador Fonds von Spirit Asset Management (ISIN: LU0326961637) und dem WHC Global Discovery von SPSW Capital (ISIN: DE000A0YJMG1) geschlagen geben.

Die besten 3 Geldmanager der Risikoklasse „Offensiv & Flexibel"











































Rang Vermögensverwalter/Fonds Performance, 3 Jahre Performance, 1 Jahr Volatilität max. Verlust Gesamtpunkte (max. 562)
1 SPSW Capital 47,8 18,4 6,3 -4,9 488,8
2 Spirit Asset Management 23,6 9,5 4,5 -4,3 475,3
3 Sigavest Vermögensverwaltung 28,5 13,3 7,1 -7,0 459,3

Quelle: Wirtschaftswoche

Dass Sigavest im Vergleich der besten Vermögensverwalter ganz oben mitspielt, ist keine Überraschung. Der Fonds der Berliner Vermögensverwaltung investiert gezielt in die erfolgreichsten Anlagestrategien, wie z.B. den o.g. WHC Global Discovery, den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen oder den FondsDISCOUNT.at-Topseller Apus Capital ReValue.


Während der jüngsten Aktienmarkt-Korrektur ging es auch beim Sigavest Vermögensverwaltungsfonds bergab, allerdings nur halb so stark wie beim deutschen Leitindex DAX. „Anleger dürfen nicht vergessen, dass wir aktienorientiert anlegen“, sagt Mallek der WirtschaftsWoche. Sigavest sichert das Aktienportfolio mit einer Overlay-Strategie des Düsseldorfer Spezialisten Quant Capital ab. Der Absicherungs-Mechanismus musste jedoch noch nicht in Anspruch genommen werden.




Investitionen in über 30 Strategien


Bei Sigavest setzt man überdies auf eine breite Streuung und investiert in über 30 unterschiedliche Strategien. Wie Fundresearch berichtet, ist Sigavest z.B. seit längerem in dem von Stefan Böttcher gemanagten Magna New Frontiers Fund investiert und hat seinen Anteil jüngst auf 3,5 Prozent ausgebaut. Bei den Frontier Markets (zu deutsch: Grenzmärkte) handelt es sich im Vergleich zu den globalen Schwellenländern um vergleichsweise unterentwickelte Kapitalmärkte mit entsprechenden Risiken, aber auch Chancen. Die Fünf-Jahres-Performance des Magna New Frontiers Fund beträgt rund 130 Prozent. Privatanleger können derzeit nicht direkt in den Fonds investieren, weil das Fondsmanagement ein Soft Closing verhängt hat. Über den Sigavest Vermögensverwaltungsfonds können Anleger jedoch auch an dieser Strategie teilhaben.


Hinweis: Über FondsDISCOUNT.at ist der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI bei allen Depotbanken ohne Ausgabeaufschlag erhältlich.