Die Fondsgesellschaft Patriarch Multi-Manager teilt mit, dass aufgrund der Entwicklung an den internationalen Börsen für zwei Patriarch-Strategien das Signal kam, aus der „Trend 200 Systematik“ zu desinvestieren. Laut der Fondsgesellschaft wurden alle Bestände unverzüglich in Geldmarktfonds getauscht. Betroffen sind die PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung ETF Trend 200 mit dem entsprechenden Dachfonds Patriarch Vermögensmanagement B (ISIN: LU0219307419) sowie die  PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung Trend 200 VIP mit dem dazugehörigen Dachfonds PatriarchSelect Chance (ISIN: LU0250688156)


Bei diesen Investmentprodukten wird eine offensive Anlagestrategie verfolgt. Diese eignet sich besonders für Anleger, deren Fokus auf langfristigen Kapitalgewinn liegt. Anleger streben unter Inkaufnahme hoher Kursschwankungen eine Wertsteigerung an, die deutlich über der Verzinsung von als risikoarm eingestuften Wertpapieren (z. B. längerfristigen Euro-Staatsanleihen erstklassiger Bonität) liegt. Die angestrebte überdurchschnittliche Rendite soll in erster Linie durch die Wahrnehmung der Chancen an den Aktienmärkten entstehen. Dafür wird eine hohe Risikobereitschaft des Kunden vorausgesetzt: Anleger sind bereit, große Risiken aus Kursschwankungen und in bestimmten Marktphasen auch große Verluste in Kauf zu nehmen.


Risikomanagement mit 200-Tage-Linie


Mithilfe der 200-Tage-Linie wird aus den letzten 200 Tageskursen eines Wertes der Durchschnittskurs ermittelt und dieser graphisch gegen den jeweiligen Tageskurs desselben Wertes gestellt. Dafür wird täglich der älteste Kurs der letzten 200 Tage gelöscht und der neueste Kurs hinzugenommen. Falls sich die beiden so entstehenden Verlaufslinien schneiden, werden daraus Kauf- und Verkaufsignale abgeleitet. Durchstößt der aktuelle Kurs die 200-Tage-Linie von unten nach oben, stellt das ein Kaufsignal dar. Durchschlägt der aktuelle Kurs dagegen die 200-Tage-Linie von oben nach unten, empfiehlt die technische Analyse den Verkauf des Wertes. Um Fehlsignale zu vermeiden wird als zusätzliche Besonderheit zur Signalbestätigung eine Toleranz von drei Prozent zwingend abgewartet, bevor eine Investitions- oder Desinvestitionsentscheidung umgesetzt wird.

Tageskurs Benchmark



























Strategie Ausstieg in ...
PatriarchSelect Wachstum Trend 200 2,86 %
PatriarchSelect Dynamik Trend 200 2,64 %
PatriarchSelect VIP Trend 200 Desinvestition — Geldmarktfonds
PatriarchSelect ETF Trend 200 Desinvestition — ETF Geldmarktfonds

Quelle: Patriarch Multi-Manager GmbH / 26. 10. 2018


 


Marktneutral investiert bleiben


Für Anleger, welche bereits investiert sind, bedeutet dies, dass das Kapital in Geldmarktfonds investiert ist und bis auf weiteres das Börsengeschehen entspannt verfolgt werden kann. Aus Sicht der Fondsgesellschaft ist eine Desinvestitionsphase für potenzielle Anleger ein nahezu idealer Einstiegszeitpunkt. Sollten die Kurse weiter fallen, bleiben Anleger in Geldmarktfonds marktneutral investiert und haben somit außer den anfallenden Gebühren nahezu kein Kursrisiko. Sobald die Börsen das Signal zum Wiedereinstieg geben, sind Anleger vom ersten Moment wieder dabei und können von steigenden Kursen profitieren.



Redaktionstipp:  Über FondsDISCOUNT.at sind der Patriarch Vermögensmanagement B (ISIN: LU0219307419) und der PatriarchSelect Chance (ISIN: LU0250688156) ohne den marktüblichen Ausgabeaufschlag erhältlich und kann auch als Sparplan eingerichtet werden.